BRING ME THE HORIZON

Di, 06.11.2018
, Sporthalle Hamburg

"First Love" Germany Tour 2018

with Special Guests: The Fever 333 & Yonaka

Bring Me The Horizon: Sheffields Metalcore-Götter

Bereits im November live in Stuttgart, Hamburg, Berlin, Chemnitz, München, Frankfurt & Düsseldorf

Bring Me The Horizon sind bemerkenswerte Musiker, die druckvollen Rock mit Zeitgeist verbinden. Ein Quintett, das einen Blick auf die Zukunft von Metal und Post-Hardcore gewährt und demonstriert, welchen Wandel harte Musik in den letzten Jahren erlebt hat. Eine britische Formation, die eine individuelle Identität im dicht besetzten Feld brachialer Rockmusik gefunden hat. In ihrer Heimat England gehören Bring Me The Horizon aus Sheffield zu den heißesten Acts ihres Genres. Dies bewiesen sie erneut, als 2015 ihr fünftes Album „That’s The Spirit“ mit weltweitem Erfolg erschien, das u.a. in Deutschland auch erstmals die Top 10 erreichte. Nach einer gefeierten Welttournee begannen die Aufnahmen für das kommende Album „amo“, das am 11. Januar 2019 veröffentlicht wird; die erste Vorab-Single „Mantra“ ist unlängst erschienen und belegt die kraftvolle Weiterentwicklung der Band. Noch vor Erscheinen des neuen Longplayers kommen Bring Me The Horizon zwischen dem 5. und 18. November für sieben Shows in Stuttgart, Hamburg, Berlin, Chemnitz, München, Frankfurt und Düsseldorf nach Deutschland.

Die Mitglieder von Bring Me The Horizon sammelten bereits Erfahrungen in anderen Bands, ehe sie sich 2004 zusammenfanden. Zu den bis heute aktiven Gründungsmitgliedern zählen Sänger Oliver Sykes, Gitarrist Lee Maila, Bassist Matt Kean sowie Drummer Matt Nichols. Auf eine erste EP folgte 2006 das Debütalbum „Count Your Blessings“, für das sie mit dem ‚Kerrang-Award’ als bester britischer Newcomer ausgezeichnet wurden. Damals wandte sich das Quartett noch stark dem Deathcore zu, einer Mischung aus Death Metal und derber Rockmusik mit tiefen Gesangspassagen.

2015 erschien das fünfte Album „That’s The Spirit“, das die Band in Griechenland aufnahm und selber produzierte. Das sehr kernig und erdig klingende Ergebnis überraschte Fans und Fachleute gleichermaßen. Denn Bring Me The Hoizon verzichten darauf auf viele der klassischen Metalcore-Trademarks, experimentieren stattdessen mit zeitlos druckvollem Alternative Rock einerseits und andererseits mit subtil eingewobenen elektronischen Klangflächen. Eine schier endlose Welttournee zeigte die Band in bestechender Form. Nun ist die Zeit reif für das nächste Werk, erneut ein Konzeptalbum: „amo“ beschäftige sich, so die Band, „mit der Liebe und allen Aspekten dieser kraftvollen Emotion. Es verhandelt das Gute, das Böse und das Hässliche der Liebe, und als Ergebnis haben wir ein Album kreiert, das das experimentellste, facettenreichste, verrückteste und schönste Stück Musik ist, das wir je gemacht haben“.

Security-Hinweis:

Aufgrund der aktuellen Sicherheitslage ist das Mitnehmen von Taschen, die größer sind als das DIN A4 Format (gemessen an der größten Seite), nicht gestattet. Besuchern wird angeboten, größere Taschen und Rucksäcke, die das erlaubte Format übersteigen, außerhalb der Veranstaltungsstätte in einem separaten Asservatencontainer abzugeben. Die Aufbewahrung ist kostenpflichtig. Der Container befindet sich unterhalb des Haupteinganges – Die Wegführung ist sowohl von der Bahn, als auch von der Krochmannstraße ausgeschildert. Für einen zügigen Einlass empfehlen wir frühzeitiges Erscheinen und bitten um Verständnis.

with Special Guests: The Fever 333 & Yonaka Bring Me The Horizon: Sheffields Metalcore-Götter Bereits im November live in Stuttgart, Hamburg, Berlin, Chemnitz, München, Frankfurt & Düsseldorf Bring Me The Horizon sind bemerkenswerte Musiker, die druckvollen Rock mit Zeitgeist verbinden. Ein Quintett, das einen Blick auf die Zukunft von Metal und Post-Hardcore gewährt und demonstriert,…

Präsentiert von